Deutscher Gewerkschaftsbund

05.04.2023

Ausstellung in Pforzheim

90 Jahre Zerschlagung oder Gewerkschaften in Pforzheim und im Enzkreis

Ausstellung: 90 Jahre Zerschlagung der Gewerkschaften in Pforzheim und dem Enzkreis

Am 2. Mai 1933  wurden die Gewerkschaften verboten und die Gewerkschafter*innen verhaftet, gefangen genommen, in KZs verschleppt, gefoltert und umgebracht. Nazis zerschlugen die Organisationen der Lohnabhängigen - die freien Gewerkschaften.Rollkommandos überfielen die Büros und raubten die Kassen sowie Mitgliederlisten.

Nicht irgendwo – sondern in Pforzheim und dem Enzkreis!

Das Ergebnis ist bekannt:

Entrechtung, Entmündigung, Lohnstopp, Verlängerung der Arbeitszeit, Dienstverpflichtung für Frauen, Zwangsarbeit in der Rüstungsindustrie und am Ende Zerstörung, Untergang und Tod am 23. Februar 1945 in Pforzheim.

Unsere Ausstellung vom 3. bis 12. Mai 2023 zeigt auf 21 Tafeln im Haus der Evangelische Kirche, Foyer, Melanchthonstr. 1, Pforzheim Fotos, präsentiert Dokumente der Nazis und beleuchtet das Engagement unserer Kolleginnen und Kollegen gegen die faschistische Gefahr.

Gerne bieten wir in diesem Zeitraum geführte Rundgänge in kleinen oder größeren Gruppen mit den Geschichts- und Ausstellungsexperten Jürgen Schroth und Gerhard Brändle an.
Wir bitten um Terminanfrage unter pforzheim@dgb.de

 

Ausstellung  03. Mai bis 12. Mai 2023

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Montag bis Donnerstag: 9 -16 Uhr
Freitag: 9 - 12 Uhr
Sa, So und Feiertag:  geschlossen 

Eintritt frei

Termine geführte Rundgänge
02.05.23, 17 Uhr    Ausstellungseröffnung für Gewerkschaftsmitglieder, im Anschluss Rundgang
08.05.23, 17 Uhr    geführter Rundgang für alle Interessierte nach Feierabend
09.05.23, 14 Uhr    geführter Rundgang für GEW Mitglieder

Anmeldung von individuell geführten Rundgängen für Gruppen ab 5 Personen und für Schulklassen bitte gerne anfragen unter: pforzheim@dgb.de

Wir danken unserer Kooperationspartnerin der Evangelischen Kirche Pforzheim für die Gastfreundschaft!


Nach oben
Buch­vor­stel­lung: Zwangs­ar­bei­te­rIn­nen im Raum Pforz­heim

Die gewerkschaftlichen HistorikerIinnen Brigitte und Gerhard Brändle und Jürgen Schroth haben ein Buch über das Schicksal von Zwangsarbeiterinnen während des 2. Weltkrieges in Pforzheim zusammengestellt. Der DGB Baden-Württemberg und die IG Metall Pforzheim geben das Buch heraus. Das Buch wird offiziell am 19. Januar 2024 in Pforzheim vorgestellt.

Brändle/Schroth
Tag der Ar­beit in Bil­dern (P­forz­heim-E­di­tion)

Wir blicken in Bildern zurück auf den Tag der Arbeit in Pforzheim. Wir hoffen, es hat Euch genauso gut gefallen, wie uns und wir sehen uns im kommenden Jahr wieder.

dgb
Aus­stel­lung in Pforz­heim

Am 2. Mai 1933 wurden die Gewerkschaften verboten und die Gewerkschafter*innen verhaftet, gefangen genommen, in KZs verschleppt, gefoltert und umgebracht. Unsere Ausstellung vom 3. bis 12. Mai 2023 widmet sich der Geschichte dieses Tages und der Ereignisse, die dazu führten.

unbek.