Deutscher Gewerkschaftsbund

20.11.2013

Nie wieder Krieg!

Gedenkveranstaltung des "Arbeitskreises entmilitarisierter Volkstrauertag"

Am 17.11. gedachte der „Arbeitskreis entmilitarisierter Volkstrauertag“ zum 25. Mal der Opfer von Faschismus und Krieg. Nach Grußworten von DGB Region Nordbaden und Stadt Mannheim sowie einem kulturellen Beitrag der Kindergruppe der SJD – Die Falken, ging Thomas Trüper in seiner Rede auf die 25jährige Geschichte des Arbeitskreises ein. Trüper plädierte für eine Fortführung der kritischen Gedenkarbeit, die, auch bedingt durch aktuelle und zukünftige Kriegseinsätze der Bundeswehr, von immer größerer Bedeutung sein wird.

Leider verhindert war Ludwig Baumann, ehemaliger Deserteur und Vorsitzender der Bundesvereinigung der Opfer der Militärjustiz. Allerdings schilderte er, per Videobotschaft, in eindringlichen Worten sein Schicksal als Deserteur im Zweiten Weltkrieg und seine anschließende Verfolgung im Dritten Reich und auch in der Bundesrepublik.

Im Anschluss wurden, in einem Schweigemarsch, Kränze an den Gedenkorten des Friedhofes abgelegt. An der KZ Gedenkstätte ging Marco Brenneisen auf die lokale Gedenkpolitik bezüglich des KZ Sandhofen ein.


Nach oben