Deutscher Gewerkschaftsbund

Für eine offene und solidarische Gesellschaft

Pforzheim - Rechte Hetze und Gewalt stoppen!

iCal Download

Am Sonntag , 23. Februar wollen wir wieder gemeinsam gedenken, erinnern, mahnen & demonstrieren.

17:00 Uhr   Auftakt am Platz der Synagoge

17:15 Uhr   Demonstrationszug zum Marktplatz

18:00 Uhr   Demonstrationszug zum Hauptbahnhof und Wartberg

                   Protest und Abschluss auf dem Wartberg

Wir gedenken und erinnern …
… an die Zerstörung Pforzheims, den Tod von über 17 000 Menschen
… an die Menschen, die in KZs verschleppt, gefoltert und umgebracht wurden
… an die Menschen, die damals und heute in Kriegen getötet worden sind

Wir mahnen und demonstrieren …
… gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Hass und Hetze in jeglicher Form
… gegen die rechte Fackelmahnwache des „Freundeskreis Ein Herz für Deutschland“
… gegen den braunen Sumpf, der in die Parlamente eingezogen ist

Wir stehen gemeinsam …
… für eine offene solidarische Gesellschaft, für Demokratie, Frieden und für Freiheit
… für ein Miteinander in Pforzheim und für ein weltoffenes Europa

Setzt gemeinsam mit uns ein Zeichen! Wir rufen alle zur Demonstration und Kundgebung auf!

Das Gedenkjahr 2020 bietet Anlass Demokratie, Frieden und Freiheit in den Mittelpunkt unserer Stadtgesellschaft zu stellen. Pforzheims Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft soll ins Zentrum der Stadt rücken. Damit Faschismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus keine Gefahr für unsere Werte sind. Wir wünschen uns eine städtische Gedenkkultur, aber auch die Unterstützung und das Bekenntnis der politisch Verantwortlichen zum Protest gegen Nazis auf dem Wartberg.


Nach oben

DGB Nordbaden bei

DGB Nordbaden bei Facebook

Facebook

DGB Nordbaden bei Youtube

Youtube

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis