Deutscher Gewerkschaftsbund

Solidarität mit den Warnstreiks der IGM in der KFZ-Tarifrunde!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Teilkündigung des Manteltarifvertrags durch Südwestmetall ist eine Provokation. Betroffen davon sind die Regelungen zu Wochenarbeitszeit, Samstagsarbeit, Vergütung von Mehrarbeit und zur Höhe der Zuschläge in den tarifgebundenen Betrieben in Baden-Württemberg.

Auch die Ablehnung der Forderungen der IG Metall (4 Prozent mehr Geld für 12 Monate, eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen, Wahlmöglichkeit zwischen mehr Geld und mehr freier Zeit, Fortführung des aktuell geltenden Manteltarifvertrags) ist unverschämt. Offensichtlich sieht Südwestmetall die Zeit reif für eine Verschärfung des Klassenkampfs von oben.

Seit dem 1. Juni 2021 ruft die IG Metall deshalb zu Warnstreiks auf.

Wir solidarisieren uns mit der berechtigten Gegenwehr unserer Kolleginnen und Kollegen im KFZ-Handwerk. Nur wer kämpft, kann gewinnen!

Solidarische Grüße
Wolfgang Alles

(für das Überbetriebliche Solidaritätskomitee Rhein-Neckar)
Mannheim, den 09.06.2021

http://solidaritaet-rhein-neckar.de/

https://www.facebook.com/UeberbetrieblichesSolikomitee/

 


Nach oben

Corona: Was Beschäftigte jetzt wissen müssen

Mikroskopaufnahme Corona-Viren
DGB/Kateryna Kon/123rf.com

Corona: Infos für Grenzgänger

Foto: Pixabay.com / Lizenz: CC0
Foto: Pixabay.com / Lizenz: CC0

Auch in der Krise: "Vergiss nie - Hier arbeitet ein Mensch"

DGB