Deutscher Gewerkschaftsbund

19.10.2020

Positionspapier: Moderne Mobilität für Heidelberg

Der DGB Heidelberg Rhein-Neckar stellt am Freitag, den 16. Oktober 2020 in einer Pressekonferenz sein neues Positionspapier „Moderne Mobilität für Heidelberg“ vor.

„Wir haben in den letzten Monaten zahlreiche Gespräche mit Betriebs- und Personalräten aus Heidelberg geführt, diese Gespräche sind Grundlage des Papiers“, so der stellvertretende DGB Kreisvorsitzende Jörg Götz-Hege. Schon 2018 habe sich der DGB Heidelberg Rhein-Neckar auf den Weg gemacht den Dialog mit den Betriebs- und Personalräten zur Mobilität zu suchen. „Damals war unser Schwerpunkt das Neuenheimer Feld, doch Mobilität muss über ganz Heidelberg betrachtet werden und eigentlich noch über die Heidelberger Gemarkungsgrenzen hinaus, denn ein Großteil des Verkehrs kommt aus dem Umland“, erklärte Mirko Geiger der DGB Kreisvorsitzender.

Mit unserem Positionspapaier wolle man auch weiterhin den Arbeitnehmer*innen in der Diskussion über die Mobilität der Zukunft eine Stimme geben.

Gruppenbild vom Pressegespräch

DGB


Nach oben

Corona: Was Beschäftigte jetzt wissen müssen

Mikroskopaufnahme Corona-Viren
DGB/Kateryna Kon/123rf.com

Corona: Infos für Grenzgänger

Foto: Pixabay.com / Lizenz: CC0
Foto: Pixabay.com / Lizenz: CC0

Auch in der Krise: "Vergiss nie - Hier arbeitet ein Mensch"

DGB