Deutscher Gewerkschaftsbund

28.08.2017

"Jetzt gerecht!"- Politik im Einkaufszentrum

„Die Menschen da abholen, wo sie stehen“ – diese im Politikbetrieb häufig zu hörende Floskel haben wir wörtlich genommen: Wer am Samstag, den 28.08.2017 im Karlsruher Ettlinger Tor Center nur mal kurz shoppen wollte, kam am politischen Talk mit den Kandidat/innen zur Bundestagswahl nur schwer vorbei. SWR Journalist Mathias Zurawski diskutierte mit Ingo Wellenreuther (CDU), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Grüne) und Michel Brandt (Linke) zu den Themen Rente in Würde, gute Arbeit 4.0 und gerechtes Steuersystem.

 

Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!

Der DGB ist – wie seine Mitgliedsgewerkschaften - pluralistisch und unabhängig, aber keineswegs politisch neutral. Wir beziehen klar Position im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Es wird eine der großen Herausforderungen für die Gesellschaft sein, die Digitalisierung in all ihren Erscheinungsformen so zu gestalten, dass die Technik dem Menschen dient. Wir erwarten, dass die Parteien Konzepte vorlegen, wie ein Leben in Würde nach einem langen Erwerbsleben auch in Zukunft sichergestellt werden kann. Wir brauchen einen handlungsfähigen Staat, der dafür sorgt, dass die Infrastruktur erhalten und gepflegt wird.

Jetzt gerecht. Du hast die Wahl! 


Nach oben