Deutscher Gewerkschaftsbund

23.01.2017
Infostand und ISW-Ausstellung in Ettlingen

Ungerechte Weltwirtschaftsordnung und ihre Folgen

Einen Infostand zum Thema „Ungerechte Weltwirtschaftsordnung und ihre Folgen“ führte der DGB- Ortsverband Ettlingen/ Malsch/ Albtal gemeinsam mit dem Ettlinger Bündnis gegen Rassismus und Neonazis durch. Zu sehen gab es in diesem Rahmen eine Ausstellung des Münchener Instituts für sozialökologische Wirtschaftsforschung (ISW).

Die Ausstellung besteht aus 12 Plakaten, die in verschiedene zusammenhängende Problemfelder gegliedert ist. Sie beschäftigt sich mit dem Einfluss der Banken und Konzerne, mit TTIP, mit Militarismus und Krieg um globale Vorherrschaft, der Krieg der Reichen gegen die Armen, Fluchtursachen, die Abschottung Europas gegen Flüchtende, die Tragödien im Mittelmeer und mit Alternativen zur Flüchtlingsabwehr.

Die Ausstellung wird beim ATTAC-Kongress am kommenden Wochenende und am Samstag, den 4. Februar ab 10.00 Uhr ein weitere Mal in Ettlingen zu sehen sein.--

Infostand DGB OV Ettlingen

Infostand ISW Ausstellung Ettlingen DGB


Nach oben